Diakonie Haltestellen in Trägerschaft der Diakonie-Pflege Simeon, Menschen begleiten - Entlastung schaffen

AdresseDiakonie Haltestelle Neukölln Süd
Martin-Luther-King-Weg 5
12351 Berlin Gropiusstadt
KontaktFrau Sabine Oldenburg
Tel030.39 20 62 91
E-Mails.oldenburg@diakoniewerk-simeon.de
wwwwww.diakoniewerk-simeon.de
SprechzeitAufgrund der Corona-Problematik finden derzeit keine offenen Sprechstunden statt.
Für ein persönliches Gespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin per Telefon oder Email.
Einsatzgebietbezirklich
  • Neukölln
  • Angebot

    Die Diakonie Haltestelle Neukölln Süd bietet, vorbehaltlich vorhandener Kapazitäten, während der Coronakrise folgende Leistungen zusätzlich an (vorerst befristet bis zum 30.06.2020):

    • Einkäufe und Besorgungen von Waren des täglichen Bedarfs
    • Anlieferung von Speisen
    • Übernahme von Botengängen
    • Organisation von Arztbesuchen oder Behördenangelegenheiten
    • Telefonische Kontaktaufnahme, Gespräche, Austausch von Informationen

    Die Leistungserbringung erfolgt ohne direkten persönlichen Kontakt, unter Wahrung eines Abstands von mindestens 1,5 bis 2 Metern und unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen des Robert-Koch-Institutes (RKI).



    Für Menschen mit einem Pflegegrad, insbesondere für Menschen mit Demenz, die zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft leben, bieten die Diakonie Haltestellen stundenweise Betreuung an - in wohnortnahen Gruppen und/oder - als regelmäßigen Besuchsdienst. Wir sind ein Team von qualifizierten Freiwilligen unterstützt durch Fachkräfte. Wir möchten durch unser Engagement die Lebensqualität von Menschen mit einem Betreuungsbedarf erhalten und pflegende Angehörige unterstützen und entlasten. Das Angebot wird koordiniert und begleitet durch eine Fachkraft. Sie unterstützt den Einsatz der Freiwilligen und hilft Ihnen, ein für Sie passendes Angebot zu finden. Unsere Beratung ist kostenfrei. Wir helfen auch bei folgenden Fragen:
    - Welche Leistungen übernimmt die Pflegekasse für Menschen mit einem Pflegegrad?
    - Wie können Sie sich als (pflegende) Angehörige entlasten?
    - Welche weiteren ergänzenden Dienstleistungen können den Alltag erleichtern?
    - Wer bietet solche Dienstleistungen wohnortnah an?

    Zielgruppen
    • Pflegebedürftige (alle Pflegegrade)
    • Menschen mit geistiger Behinderung
    • Menschen mit demenzieller Erkrankung
    • Menschen mit psychischer Erkrankung
    • pflegende Angehörige
    • Menschen mit körperlichen Erkrankungen
    Betreuungsformen
    • Gruppenbetreuung
    • Besuchsdienst zu Hause (Einzelbetreuung)
    • Alltagsbegleitung - Entlastung Pflegebedürftiger durch individuelle Hilfen
    Art der Betreuung
    • Tanzen | Tanzcafé
    • offener Treffpunkt
    • Bewegung | sportliche Aktivitäten
    • Beratung, Information, Vermittlung Pflegeunterstützung
    • Gedächtnistraining
    • Freizeitangebote | Unternehmungen | Ausflüge
    • Entspannungsübungen
    • Kreativität | kunsttherapeutische Angebote
    KostenBetreuungsgruppe: 12.40 €/Stunde
    Besuchsdienst: 12.40 €/Stunde
    Anzahl der aktuell betreuten Personen: 48

    Informationen zum Ehrenamt

    Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche
    • Besuchsdienste in der Häuslichkeit
    • Begleitung von Gruppen
    • Alltagshilfen und Enlastung für pflegende Angehörige
    Angebote für Ehrenamtliche
    • Gezielte Unterstützung für Ehrenamtliche
    Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen:

    Falls Sie sich engagieren möchten - Möglichkeiten zur Mitarbeit

    Freiwillige Mitarbeiter*innen gesucht

    Wir suchen laufend freiwillige Mitarbeiter*innen für den weiteren Ausbau unserer Besuchsdienste und neue Betreuungsgruppen. Auf Sie wartet die Einbindung in ein festes Team, regelmäßige Fortbildungen und eine angemessene Aufwandsentschädigung.

    Träger

    Diakonie-Pflege Simeon gGmbH

    AdresseRübelandstr. 9
    12053 Berlin Neukölln
    KontaktFrau Wollersheim
    Datum der Anerkennung2019-11-01
    Beginn der Förderung2006-01-01
    FörderhinweisDie Förderung erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales und durch die Landesverbände der Pflegekassen in Berlin.
    zurück
    © 2020 Pflegeunterstützung in Berlin