Kontaktstelle PflegeEngagement Friedrichshain-Kreuzberg


 

c/o Selbsthilfe-Treffpunkt Friedrichshain-Kreuzberg
Gryphiusstraße 16
10245 Berlin


Bild Monika Vuong
Bild Dr. Katharina Lange

Kontakt: Monika Vuong und Katharina Lange
Tel:          70 71 68 69 oder 0173 28 39 560
E-Mail     kpe@volkssolidaritaet.de
Netz:      www.volkssolidaritaet-berlin.de

Sprechzeiten:
Di 10.00 - 14.00 Uhr in der Gryphiusstraße 16, 10245 Berlin
Di 15.00 - 18.00 Uhr in der Koppenstraße 62, 10243 Berlin
1. & 3. Do 13.30 - 14.30 Uhr in der Cuvrystr. 13/14, 10997 Berlin


Bild Gebäudeansicht

Selbsthilfe und Engagement rund um die häusliche Pflege

 „Pflegezeit ist auch Lebenszeit!“

Menschen wollen in der Regel selbstbestimmt und eigenständig in der gewohnten Umgebung weiterleben, auch wenn die Gesundheit nachlässt. Wir, eine von 12 Kontaktstellen PflegeEngagement in Berlin, nehmen uns dieses Bedürfnisses an und entwickeln wohnortnah und passgenau kostenfreie Unterstützungs- und Entlastungsangebote.

Im Fokus stehen dabei:

  • Pflegende Angehörige und Angehörige von Pflegebedürftigen in Pflege-Wohngemeinschaften
  • Pflegebedürftige jeden Alters
  • Alleinlebende einsame alte Menschen
  • Nachbarn, die sich im Wohnumfeld für Andere engagieren wollen
  • Menschen, die ehrenamtlich tätig sein wollen

Wir informieren und vermitteln u.a. zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten (z.B. Pflegestützpunkte, Betreuungsangebote und Stadtteilzentren), organisieren Besuchsdienste, initiieren und unterstützen nachbarschaftliche Netze, gründen und begleiten Gesprächs- und Interessengruppen (Entlastung, Bewegung, Kreativität, Kultur), beraten zu freiwilligem Engagement. Dabei fördern wir den interkulturellen wie den intergenerativen Dialog. Durch die Übernahme von Aufgaben in der Gesundheitsprävention und zur Vorbereitung auf das Alter sensibilisieren wir für Faktoren, die eigenständiges Wohnen langfristig absichern helfen.

In unserer Kontaktstelle arbeiten die hauptamtlichen Projektkoordinatorinnen Dr. Katharina Lange und Monika Vuong gemeinsam mit einem hoch motivierten und geschulten Team freiwillig Engagierter, das gemäß unserem Motto vielfältig im Einsatz ist, Teilhabe am Leben für unsere Zielgruppen erleichtert und Wege zur Selbsthilfe ebnet.


Zu den Angeboten der Kontaktstelle zählen:

Besuchs- und Begleitdienst
Ehrenamtliche übernehmen im Kiez Besuchs – und Begleitdienste. Beispielsweise wird es einer pflegenden Angehörigen ermöglicht, sich eine Auszeit von der Pflege zu nehmen, indem mit dem Betroffenen regelmäßig Aktivitäten außerhalb der Wohnung unternommen werden.

Angehörigen-Café
Aufgrund der häufigen Anfragen entwickelte sich das Café Kontakt, welches einmal monatlich Angehörigen, Pflegebedürftigen, Freunden und Nachbarn Austauschmöglichkeiten, Unterhaltung oder Entspannung bietet.

Seniorengymnastik
In einer Begegnungsstätte in Friedrichshain hat die Kontaktstelle eine Gruppe für Seniorengymnastik initiiert. Die Aktivitäten haben sich im Kiez schnell herum gesprochen, so dass aus der kleinen Gruppe innerhalb kürzester Zeit zwei Gruppen wurden. Bei den Teilnehmern hat sich eine gute Mischung aus Pflegebedürftigen und Angehörigen entwickelt. Der Sport wird als Auszeit vom Pflegealltag wahrgenommen.

Zusammenarbeit mit Pflegestützpunkten: Bezüglich der Pflege vermehren sich die Anfragen in den Sprechzeiten. Die Kontaktstelle stellt ein gutes Bindeglied zu den Pflegestützpunkten dar. Es werden inzwischen an 3 Standorten im Bezirk regelmäßig Sprechzeiten angeboten, so dass das Angebot flächendeckend die Bürger erreicht.

In Kreuzberg gibt es in einem generationsübergreifenden Nachbarschaftshaus eine Zusammenarbeit mit einer vorrangig türkisch/kurdischen Sozialberatung.

Außerdem wird themenspezifisch mit den angrenzenden Stadtbezirken Lichtenberg und Neukölln zusammen gearbeitet.

Gesprächs- und Selbsthilfegruppen der Kontaktstelle

Telefonnumer
Austauschtreffen für Eltern von Kindern mit Behinderung 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Balance und Kraftsport 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Beweglich bleiben! 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Singegruppe: Die Koppensingers 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Frauen 50 Plus. Friedrichshain 030 70 71 68 69 oder 0173 28 39 56 0
Gedächtnistraining für Pflegebedürftige und Angehörige 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Pflege aus der Ferne. Kreuzberg 030 707 168 69 oder 0173 28 39 56 0
Pflege aus der Ferne. Friedrichshain 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Im Alltag gesund bleiben 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Stuhlgymnastik 1 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Stuhlgymnastik 2 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560

Gruppen im Bereich Pflegeunterstützung im Bezirk

Keine Ergebnisse

Besuchsdienst und Nachbarschafts- Initiativen der Kontaktstelle

Telefonnumer
Café Kontakt 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Singegruppe: Die Koppensingers 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Erzählcafé 030 70 71 68 69 oder 0173 28 39 56 0
Interkultureller Gesprächskreis - Freitag um eins. Unser Beitrag zu einem entspannten Miteinander 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Nachbarschaftliche Pflegeunterstützung in der Karl-Marx-Allee 030 70 71 68 69 oder 0173 / 28 39 560
Sprechstunde Smartphone 030 29 35 22 61
Flotte Gruppe 030 25 29 11 71

Angebote für Ehrenamtliche

Die Kontaktstelle PflegeEngagement sucht und unterstützt Ehrenamtliche, die sich für  Betroffene oder Angehörige engagieren möchten.

Einsatzmöglichkeiten

  • Besuchsdienst - Begleitung Hilfe-, Betreuungs- und Pflegebedürftiger
  • Angehörigenbegleitung und Entlastung
  • Gruppenbegleitung 
  • Unterstützung von Nachbarschaftsinitiativen

  • Wir bemühen uns, den kulturellen Hintergrund von Ehrenamtlichen und betreuten Personen zu berücksichtigen

Ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen werden unterstützt durch:

  • Bildung eines Teams und Teambesprechungen
  • begleitende Erst- und Folgebesuche
  • Unterstützung bei der Gruppenbildung
  • Reflexionsrunden/ gff. Supervision
  • individuelle Unterstützung nach Bedarf

Ehrenamtliche werden systematisch geschult. Sie erhalten

Die Arbeit der ehrenamtliche Mitarbeiter/innen wird anerkannt durch:

  • Aufwandsentschädigung (nach den landesweiten Vorgaben)
  • gemeinsame Feste und Feiern
  • Tätigkeits- und Weiterbildungsnachweise 

Träger und Förderer

Träger:

Volkssolidarität Landesverband Berline.V.

Verbandszugehörigkeit: selko e.V.   

Förderhinweis

Die Kontaktstelle PflegeEngagement wird gefördert von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, den Landesverbänden der Pflegekassen in Berlin und den Verband der privaten Krankenversicherung e.V.

© 2018 Pflegeunterstützung in Berlin