Fortbildungsangebote 2024


Unsere Veranstaltungen bilden die Reihe Pflegeunterstützung des Fortbildungsprogramms "Aktiv in Selbsthilfe".

Den gesamten Fortbildungskatalog können Sie hier herunterladen.

Die Fortbildungsreihe Pflegeunterstützung richtet sich an Fachkräfte aus der Berliner Pflegeunterstützung. Hierunter fallen Fachkräfte der Kontaktstellen PflegeEngagement und der anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag. Die Fortbildungsthemen sind bedarfsorientiert ausgerichtet und werden jährlich abgefragt und evaluiert.


20.02.2024: Pflegeverantwortung und eigene Bedürfnisse älterer Pflegender

Gerade ältere Menschen müssen einen schwierigen Balanceakt bewältigen, wenn sie ihre Angehörigen pflegen. Große Herausforderungen wie der Abschied vom alten gewohnten Leben, die Veränderung einer Paarbeziehung oder gesundheitliche Einschränkungen lassen oft keinen Raum mehr für eigene Bedürfnisse. Die Gestaltung des eigenen „Alters“, des letzten Lebensabschnitts, gerät aus dem Blick.

Welche Erwartungen und Anforderungen werden von meinem pflegebedürftigen Angehörigen und anderen Personen an mich als pflegende*r Angehörige*r gerichtet und was sind eigentlich meine eigenen Bedürfnisse und gesundheitlichen Belange? Wie verändern sich Rollen innerhalb einer Paarbeziehung bei Pflegebedürftigkeit eines Partners oder einer Partnerin?

Gemeinsam reflektieren wir anhand verschiedener Erfahrungen aus der Projektarbeit Möglichkeiten der Begleitung älterer pflegender Angehöriger.

Ziel der Fortbildung ist es, die besondere Situation älterer pflegender Angehöriger in den Blick zu nehmen und geeignete Methoden zu vermitteln, die dabei helfen, sich selbst als Pflegende*r nicht aus dem Blick zu verlieren - damit aus Belastungen keine unerträglichen Überlastungen werden.

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 14.2.2024 ist erforderlich.


Zeit:                        Dienstag, 20. Februar 2024 | 9.30 - 16.45 Uhr
Ort:                         KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:               Petra Stunkat (Altenpflegerin | Bildungsreferentin)
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

29.02.2024: Soziale Teilhabe zur Vermeidung von Einsamkeit im Alter

Der Verlust von Freund*innen und familiären Bindungen, eine eingeschränkte Mobilität, Armut und gesundheitliche Probleme sind häufig Ursache von Einsamkeit und sozialer Isolation älterer Menschen – gerade in Städten. Der Umgang mit dem Internet und sozialen Medien, der soziale Interaktionen erleichtern könnte und im Alltag immer häufiger vorausgesetzt wird, ist oft im Alter eine Herausforderung. Wir wissen heute, dass Einsamkeit ein Gesundheitsrisiko darstellt und so ein Teufelskreis aus Isolation und psychosozialer Beeinträchtigung entstehen kann.

Wo kann angesetzt werden, um einer Vereinsamung älterer Menschen vorzubeugen und soziale Teilhabe im Alter zu stärken?

Im Rahmen der Fortbildung wird ein Überblick über den Stand des Wissens zum Thema „Einsamkeit im Alter“ und neue Konzepte (z.B. „aufsuchende Seniorenarbeit“) in Berlin und über die Grenzen der Stadt hinaus geliefert. Darüber hinaus sollen dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden über ihre Projektarbeit, neuen Ideen und der Möglichkeit des Voneinander-Lernens Raum gegeben werden.

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 20.2.2024 ist erforderlich.

 


Zeit:                        Donnerstag, 29. Februar 2024 | 9.30 - 16.45 Uhr
Ort:                         KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:               Jana Langbein (Sozialarbeiterin B.A. | Gerontologin M.A.)
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

21.05.2024: Empowerment für pflegende Angehörige

Personen, die Pflegeverantwortung für eine nahestehende Person übernehmen, sind häufig überlastet. Es fällt ihnen schwer, ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen wahrzunehmen und zu berücksichtigen.

Welche Ressourcen, Informationen und Unterstützungsangebote können pflegenden Angehörigen dazu verhelfen, ihrer Pflegeverantwortung gerecht zu werden und gleichzeitig auf ihre Bedürfnisse und ihr Wohlbefinden zu achten?

Ziel der Fortbildung ist, die unterschiedlichen Aspekte eines Empowerments für pflegende Angehörige zusammenzutragen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Abgrenzung von pflegeunterstützender Selbsthilfe und professioneller Intervention und Beratung gelegt.      

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 14.5.2024 ist erforderlich.

 

Zeit:                        Dienstag, 21.5.2024 | 9.30-13:00 Uhr (kürzeres Format!)
Ort:                          KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:                Jana Langbein | Sozialarbeiterin (B.A.) | Gerontologin (B.A.)
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

 

10.07.2024: Krankheitsbild Demenz

Welche Kompetenzen sind im Umgang mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gefragt? Was sind typische Herausforderungen dabei und wo ist Abgrenzung wichtig?

Im Rahmen dieser Fortbildung sollen Grundlagenkenntnisse über das Krankheitsbild Demenz und seine Auswirkungen auf soziale Beziehungen, Familie und die Organisation des Alltags vermittelt werden.

Ein übergeordnetes Ziel der Fortbildung ist, Verständnis für Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz zu fördern.

Wir wollen uns Fragen des Zugangs zu demenzkranken Menschen (etwa über Kommunikation oder Biografie-Arbeit), ihrer Erlebniswelt und Bedürfnisse zuwenden.

Die Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer*innen sind willkommen und eine wichtige Voraussetzung, um das facettenreichte und weitgespannte Thema auf ihren Hintergrund zuschneiden zu können.

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte und Ehrenamtliche aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 28.6.2024 ist erforderlich.

 

Zeit:                        Mittwoch, 10.7.2024 | 9.30-13:00 Uhr
Ort:                          KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:                Petra Stunkat | Altenpflegerin | Bildungsreferentin
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

12.09.2024: Bindung von Freiwilligen in der Projektarbeit

Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmenden erarbeiten wir Ideen für eine erfolgreiche Bindung von Ehrenamtlichen für die Projektarbeit.

Es sollen Best-Practice-Erfahrungen hinsichtlich ihrer wirksamen Aspekte ebenso analysiert werden, wie Aktionen, die weniger gut funktioniert haben.

Was steht für die Ehrenamtlichen im Mittelpunkt ihres Engagements und stärkt sie sowohl in der Ausübung ihres Engagements als auch in ihrer Bindung an das Projekt?

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir konkrete projektbezogene Vorschläge für eine gelingende Bindung Freiwilliger entwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 6.09.2024 ist erforderlich.

 

Zeit:                       12.9.2024 | 16.00-19:15 Uhr (kürzeres Format!)
Ort:                         KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:               Ralf R. Gottschalk | Projektleiter der Freiwilligenagentur Ehrenamtsbüro Reinickendorf
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

17.09.2024: Erleben von Pflegebedürftigkeit

Pflegebedürftigkeit stellt für Menschen oft eine große Herausforderung dar. Sie ist geprägt von Verlusten, allgemein vor allem einem Verlust von Fähigkeiten.

Häufig werden Gefühle der Trauer um das Verlorene, der Hilflosigkeit und Frustration nicht offen kommuniziert. Sichtbare Verhaltensweisen wie Rückzug, Interessenlosigkeit oder Missstimmungen sind daher für Außenstehende nicht immer verständlich.

Wie kann ein Zugang zum Erleben von Pflegebedürftigkeit gelingen?

Wir wollen typische Verarbeitungsweisen des Verlustes von Fähigkeiten und der Pflegebedürftigkeit sowie emotionale Reaktionen darauf zusammentragen. Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer*innen sind willkommen und eine wichtige Voraussetzung für gemeinsames Reflektieren.    

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte und Ehrenamtliche aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 6.9.2024 ist erforderlich.

 

Zeit:                        Dienstag, 17.9.2024 | 9.30-13:00 Uhr
Ort:                          KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:                Petra Stunkat | Altenpflegerin | Bildungsreferentin
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

10.10.2024: Öffentlichkeitsarbeit für pflegeunterstützende Projekte - analog und digital

In Zeiten zunehmender Konkurrenz um Ehrenamtliche und drohender Einschnitte bei den Zuwendungen an soziale Projekte ist es unumgänglich, die eigene Arbeit wirksam und zugeschnitten auf unterschiedliche Zielgruppen öffentlich darzustellen.

Für eine zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit bieten uns neben den traditionellen, analogen Medien auch digitale Kanäle (Social Media) vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Ziel der Fortbildung ist es, die Möglichkeiten der unterschiedlichen Werbeformen entsprechend den anzusprechenden Zielgruppen und Absichten der Öffentlichkeitsarbeit auszuloten. Welche Vor- und Nachteile haben das digitale und das analoge Format in unterschiedlichen Kontexten?

Ausgehend von den konkreten Situationen und Bedarfen der teilnehmenden Projekte wollen wir zusammentragen, welche Formen der Öffentlichkeitsarbeit bereits etabliert sind und welche neuen Medien genutzt werden können, um für die eigenen Anliegen wirksam zu werben. Welche Ressourcen und Kompetenzen stehen dafür bereits zur Verfügung? Wo besteht Entwicklungsbedarf?

Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmenden Ideen zu konkreten Vorhaben für ihre Projekte entwickelt haben.

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtliche Fachkräfte aus dem Bereich Pflegeunterstützung. Eine Anmeldung bis zum 4.10.2024 ist erforderlich.


Zeit:                        Dienstag, 10. Oktober 2024 | 9.30 - 16.45 Uhr
Ort:                         KPU | Bismarckstr. 101 (Eingang über Weimarer Str.) | 10625 Berlin
Leitung:               Sascha Dinse (Diplom-Soziologe
)
Kosten:                 kostenfrei
Format:                analog
Anmeldung:      kompetenzzentrum@sekis-berlin.de

© 2024 Pflegeunterstützung in Berlin